Stockwaagenbericht

Stockwaagen werden in Deutschland flächendeckend eingesetzt. Ergebnisse der Messungen werden in den Imkerei-Fachblättern als sogenannte Waagstockberichte veröffentlicht.

Durch den Imkerverein Starnberg  ist es mir möglich, ein Volk auf einer modernen Stockwaage der Fa. Capaz zu bewirtschaften. Die Waage ermittelt 7 x täglich das Gewicht, die min./max. Außentemperatur, die Luftfeuchtigkeit, den Niederschlag und die Stocktemperatur. Diese Werte werden täglich per Handy übertragen. Die letzten 30 Tage können  hier  eingesehen werden.

Ich führe auf dieser Seite ein Ereignis-Tagebuch. Wann immer etwas Außergewöhnliches am Volk passiert, gebe ich die dazugehörigen Informationen hier zeitnah kund.

Die Stockwaagenergebnisse von 2011 bis 2015 finden sie am Ende des unteren Beitrages.

 

Honigernte 2017

15. Juli                 10,00 kg

03. Juni                 12,5 kg

12. Juni                   4,5 kg

26. Juni                 17,5 kg

Summe:                44,5 kg

 

Honigernte 2016

21. Juli                   2,8 kg 

16. Juli                   9,7 kg

03. Juni                  8,2 kg

25. Mai                 10,0 kg

Summe:              30,7 kg

 

15. Juli

Ich habe abgeschleudert. Ich habe den Honigraum (10,5kg), Absperrgitter und Drohenbaurahmen entnommen (2,2kg). Bleiben 10 kg Honig.

Die Linde hat gut gehonigt, ein wenig Wald war hier in Fürstenried auch dabei.

26. Juni

Ich habe den zweiten Honigraum abgenommen und den Honig geerntet. 

25. Juni

Es passt alles!!

Am Standort der Stockwaage ist die Linde in voller Blüte und es gibt Honigtau. Bei konstant gutem Wetter sind dann in einer Woche die 15,4 kg möglich.

20. Juni

Die Linde und der Wald honigen stark und das Wetter soll auch noch anhalten. Daher füllen sich die Honigräume und ich habe einen zweiten Honigraum aufgesetzt.

12. Juni

Honigernte, 4,5 kg wieder sehr trockenen und dunklen Honig mit < 16,7 % Wassergehalt

11. Juni

Drogenbrut geschnitten

3. Juni

Honigernte von sechs gedeckelten Waben, 12,5 kg sehr trockenen Honig, relativ dunkel, < 17% Wassergehalt.

29. Mai

Drohnenbrut geschnitten, es gab keinen Wettereinbruch und es gibt immer noch Honig in kleinen Mengen

22. Mai

Drohnenbrut geschnitten, es hat Honig gegeben

13. Mai

Drohnenbrut geschnitten, Wetter und Blühpflanzen ermöglichen leichten Honigeintrag

 30. April

Das Volk hat sich gut entwickelt. Heute Drohnenbrut geschnitten, ca. 500 Gramm

8. April

Honigraum aufgesetzt.

9. März

Ich habe ein neues Volk auf die Stockwaage gestellt. Batterie ist geladen. Es kann los gehen.

 

 

Hier sind die letzten 6 Jahre aufgelistet. 

 

Honigernte 2016:     Summe: 30,7 kg

21. Juli                   2,8 kg 

16. Juli                   9,7 kg

03. Juni                  8,2 kg

25. Mai                 10,0 kg

 

Honigernte 2015:   Summe  37,2 kg

1. August                  3,1 kg

13. Juli                      6,4 kg

6. Juli                      17,0 kg

17. Juni                     5,0 kg

24. Mai                      5,7 kg

 

Honigernte 2014: Summe 4,8 kg. 

Anmerkung: der ganze Standort mit ca. 15 Völkern hat im Schnitt in 2014 nur 5,2 kg gebracht. Das Wetter hat wirklich nicht gepasst.

 

23. Juli: 0,5 kg

24. Mai: 4,3 kg

 

Honigernte 2013: Summe 68,2 kg

 

14. Juli: 21,5 kg

23. Juli: 19,8 kg

6. Aug.: 20,1 kg

13. Aug. 6,8 kg

 

Honigernte 2012: Summe 84,0 kg

27. Mai: 28 kg

5. Juni:  16,5 kg

21. Juni: 11,5 kg

10. Juli: 17,5 kg

18. Juli: 7 kg

30. Juli: 3,5 kg

 

Honigernte 2011: Summe  63 kg

20. Mai:  24 kg

28. Mai:  11 kg

14. Juni:   2 kg

24. Juni: 18 kg

28. Juli:    8 kg

 

Imkerei Seibring

Kriegelsteinerstr. 6

81476 München 

Telefon: 089 / 642 979 50

 

Email:

Imker@imker-seibring.de

 

Homepage:

www.imker-seibring.de

 

 

------------------------------------------

 

NEUESTE INFORMATION

 

 

 Heute habe ich wieder gefüttert.

 

Nächste Woche kommt die zweite Ameisensäurebehandlung.